Kurznachrichten 02/1997

Druck von der Basis für den Transrapid In Schwerin hat sich am 22. Januar eine Initiative gebildet, die sich Jugendbündnis für Transrapid nennt und sich mit Vorträgen und öffentlich wirksamen Aktionen für den Bau der Magnetschwebebahn einsetzen will. Interessanterweise betont diese Initiative, der selbst junge Sozialdemokraten angehören, vor allem, daß

Weiterlesen

Kurznachrichten 04/1997

Neuer Weg zur Kernfusion? Im amerikanischen Wissenschaftsmagazin Science (5342, 278, S. 1419 ff.) wird berichtet, daß US-Kernphysiker von den Universitäten Kalifornien und Florida einen möglicherweise einfacheren Weg zur Nutzung der Kernfusion entwickelt haben, den „Colliding Beam Fusion Reactor“ (CBFR). Das scheint die amerikanische Antwort auf das Bekanntwerden von Zweifeln an

Weiterlesen

Neue Plasmaheizung aus Garching

100 Mio. Grad für die Kernfusion Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (IPP) in Garching haben eine neue Heizung entwickelt, die im internationalen Fusionstestreaktor ITER, dessen Bau im südfranzösischen Cadarache kürzlich beschlossen wurde, die extremen Anforderungen erfüllen könnte. Sie ist der nächste große Schritt zur friedlichen Nutzung der bei der Kernverschmelzung

Weiterlesen

Wer stahl der Menschheit das Feuer?

Die Unterdrückung der Kernfusion Die Verwirklichung der kontrollierten Kernfusion ist für die Menschheit bereits seit Jahrzehnten zum Greifen nahe. Daß dieses Ziel bisher nicht erreicht wurde, lag nicht daran, daß die Kernfusion unmöglich wäre oder daß es den Fusionsforschern und -ingenieuren an Fähigkeiten mangelte. Ein Rückblick auf 50 Jahre Fusionsforschung

Weiterlesen

Die USA und die Helium-3-Revolution

Das 1971 gegründete Fusionstechnologie-Institut der Universität Wisconsin war mit einem breitgefächerten Programm von Grundlagenforschung und technischen Anwendungen einmal führend in der Fusions- und Plasmaphysikforschung. Es wurde dort Pionierarbeit bei der Erzeugung von Fusionsenergie mit Helium-3 als fortschrittlichem Brennstoff geleistet. Außerdem entwickelte man Pläne für Robotersysteme zum Abbau dieses Heliumisotops auf

Weiterlesen

Krafft Ehrickes Vision weiterführen!

Der deutsch-amerikanische Weltraumpionier Krafft Ehricke, dem wir diese FUSION-Ausgabe anläßlich seines 100. Geburtstags im März 2017 widmen, hat in einem Aufsatz den langen Bogen der Evolution als eine Aufwärtsentwicklung beschrieben, bei der sich das Leben mit Hilfe der Photosynthese aus dem Meer zunächst in Form der Pflanzenwelt auf den Kontinenten

Weiterlesen

Warum sich China am ITER beteiligt

Dr. Luo Delong ist Direktor von ITER China, dem chinesischen Vertragspartner des Fusionstestreaktors ITER in Frankreich. Michelle Rasmussen von EIR sprach mit Dr. Luo am 27. Februar 2018 auf dem Big Science Business Forum in Kopenhagen. Frage: Vielen Dank, Dr. Luo Delong, daß Sie mit uns über das chinesische Kernfusionsprogramm

Weiterlesen

Energiewende in Deutschland wohin?

Der Stand der Kernspaltungs- und Kernfusionsforschung weltweit Dr. Azima ist aktiver Physiker in Hamburg, diplomiert in Inertial-Fusionsforschung und Laserphysik an der Gesellschaft für Schwerionen Forschung (GSI) Darmstadt. Im Februar 2019 betrug der Durchschnittsstrompreis für einen deutschen Privathaushalt ca. 30,5 Cent/kWh.1 Dies ist der höchste Strompreis in Europa und der höchste

Weiterlesen

Interview mit dem Dresdner Raumfahrtforscher Prof. Martin Tajmar: „Nicht aufgeben und den Gehirnschmalz anstrengen!“

Wir haben Ende August 2019 in Dresden das folgende Interview mit Prof. Martin Tajmar geführt. Die Fragen stellten Michael Gründler und Caroline Hartmann. Fusion: Wie sind Sie zu Ihrer Weltraumbegeisterung gekommen und vor allem zu Ihrem Spezialbereich Raketenantriebe? Angefangen haben Sie ja als Plasmaphysiker. Prof. Tajmar: Das kann man gar

Weiterlesen

Energietechnologie für die Welt

Die größte Herausforderung der Menschheit im 21. Jahrhundert ist die Bereitstellung sauberer Energie für eine auf über zehn Milliarden wachsende Menschheit, die auch wachsenden Wohlstand und eine saubere Umwelt erwartet. Dazu müssen heute bereits vorbereitete Technologien zur Einsatzreife gebracht werden, die eine friedliche Entwicklung ermöglichen. Dem entgegnen die „Klimaschützer“ mit

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Unsere Datenschutzerklärung