Leibniz oder Gore: Eine Welt für die Menschen oder für die Oligarchie

Seit der Zeit von Moses wurde immer wieder versucht, durch gezielte Bevölkerungskontrolle oder auch durch gezielten Völkermord die Herrschaft der jeweils Herrschenden zu sichern. Der einzige Unterschied zwischen damals und heute ist, daß man damals bemüht war, die Ausschaltung bestimmter Menschengruppen im Verborgenen zu vollziehen, wohingegen heute einige davon träumen,

Weiterlesen

Kurznachrichten 02/2007

Petition gegen die Klimahysterie Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität hat am 19. April auf ihrer Internetseite eine “Petition wider die Klima-Hysterie” gestartet, die mit möglichst zahlreichen Unterschriften an die Bundeskanzlerin und Mitglieder des Deutschen Bundestages geschickt werden soll. Darin heißt es: “Seit dem Erscheinen des unwissenschaftlichen Films des Hedgefonds-Managers Al Gore und

Weiterlesen

Wie „animiert“ man zu schöpferischem Denken?

Delante Bess, Brian McAndrews, Will Mederski und Jason Ross von der amerikanischen LaRouche-Jugendbewegung (LYM) haben sich seit Anfang dieses Jahres intensiv mit Keplers „Neuer Astronomie“ beschäftigt, worin Kepler selbst tiefe Einsichten in den schöpferischen Gang seiner Entdeckung gibt. In diesem Artikel berichten sie über ihre Arbeit, die andere zum Mitdenken

Weiterlesen

Die Neue Politik

Johannes Kepler und die Herausforderung für die Demokratische Partei Selbst die Führungsspitze der Demokratischen Partei ist immer noch von der überraschenden Art und Weise irritiert, wie der Erdrutschsieg bei der jüngsten Wahl des Repräsentantenhauses errungen wurde. Es ist die wichtigste Lehre, welche die gesamte Demokratische Partei um ihrer selbst und

Weiterlesen

Thorium: Der Kernbrennstoff der Zukunft

Im Rahmen der weltweiten Kernenergie-Renaissance wird verstärkt über den Einsatz von Thorium als Kernbrennstoff diskutiert. Besonders in Indien, das über große Thoriumvorräte verfügt, wird seit langem an entsprechenden Nukleartechniken geforscht. Thorium ist ein in der Natur reichlich vorkommendes Element und bietet als Kernbrennstoff vielfältige Vorteile in allen zukünftigen Reaktortypen.

Weiterlesen

Die Taufe von „Roentgenium“

Vor 111 Jahren entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen am 8. November 1895 in seinem kleinen Laboratorium in Würzburg die „X-Strahlen”, die später nach ihm benannt wurden. Im Englischen heißen sie übrigens noch heute „Xrays”. In zwei kurzen Berichten gab Röntgen der Würzburger physikalisch-medizinischen Gesellschaft „Nachricht über eine neue Art von Strahlen.”

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Unsere Datenschutzerklärung