Seuchenbekämpfung: eine Frage von Leben und Tod

Ein Vierteljahrhundert nach den eindringlichen Warnungen Lyndon LaRouches vor der Gefahr einer weltweiten Ausbreitung neuer und alter Seuchen hat jetzt der Nationale Sicherheitsrat der Vereinigten Staaten zumindest ansatzweise verstanden, was LaRouche damals meinte. 1974 hatte der Ökonom LaRouche erklärt, daß die drakonischen Sparauflagen, die der IWF und andere internationale Finanzinstitutionen

Weiterlesen

Kurznachrichten 02/2000

Verspäteter Morgenthauplan Nach dem Abschluß der „Konsensgespräche“ zwischen rot-grüner Bundesregierung und den Kernkraftwerksbetreibern scheint der Ausstieg aus der Kernenergie nun beschlossene Sache zu sein. Als wir in FUSION in den 80er Jahren begannen, vor den Konsequenzen der „grünen“ Antikernkraftkampagne zu warnen, wurde von verantwortlicher Seite abgewiegelt: So weit werde es

Weiterlesen

Ein neues Blatt in der Klimawissenschaft

Unerwartete Ergebnisse fossiler Blattuntersuchungen stellen Annahmen über das Kohlendioxid in der Atmosphäre und den Klimawandel in Frage. Eine Birke, die in den flachen holländischen Horizont ragt, durchlöchert auch die vorherrschenden Meinungen über die Menge von Kohlendioxid in der Atmosphäre. Wissenschaftler, die sich den Kopf über die Verbindung zwischen Kohlendioxid und

Weiterlesen

„Wo befestigen wir eigentlich den Kopf?“

Besonders in der Genforschung herrscht ein fast grenzenloser Reduktionismus, der sich u.a. darin ausdrückt, daß man eine lineare Beziehung zwischen „Gen“ und einem entsprechenden Genprodukt annimmt. Was dabei herauskommt, wenn man mit einer solch bornierten Theorie Lebensvorgänge erklären will, schildert FEF-Gründer Lyndon LaRouche in folgendem Aufsatz. „Es“, so begann der

Weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Unsere Datenschutzerklärung